Begleitung bei Fehl- und Totgeburt

Loslassen, was wir liebten… Den Abschied als Anfang von etwas Neuem begreifen… Nichts ist schwerer, nichts macht uns reifer in unserem Leben.

Carola Wied

“Sternenkinder”-Stele auf dem Bühlauer Friedhof

Sie haben sehr früh ihr Kind verloren. Plötzlich und unerwartet hat das kleine Herz aufgehört zu schlagen. Nehmen Sie sich Zeit, die traurige Gewissheit in ihrem Inneren ankommen zu lassen. Lassen Sie sich nicht zu einer übereilten Kürettage oder Geburtseinleitung drängen.  Es gibt in der Regel keine medizinische Notwendigkeit zum schnellen Handeln.

Wir möchten Sie ermutigen, wenn sie dies wünschen, auch einen anderen Weg zu gehen, abzuwarten, Ihren Körper in Ruhe das tun zu lassen, was nötig ist. Körper und Seele benötigen zum Loslassen Ruhe und Entspannung, aber auch motivierende Impulse. Dabei können wir Sie unterstützen.

Auch nach der “kleinen Geburt” Ihres Sternenkindes sind wir für Sie da und begleiten Sie, wenn Sie es wünschen, durch Ihren Trauerprozess. Die Kosten für Hebammenbetreuung vor, während und nach einer Fehl- oder Totgeburt werden von der Krankenkasse übernommen.

Mit Blick auf die kommende Zeit ist es wichtig, dass Sie an Körper und Seele Heilung erfahren und sich gut auf eine neue Schwangerschaft vorbereiten. Diese könnte aufgrund Ihrer Verlusterfahrung sehr angstbesetzt sein. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich sehr früh mit uns Hebammen in Verbindung zu setzen, damit wir Sie begleiten und Ihnen helfen können.